Datenschutzinformation

Datenschutzinformation

Gemäß Art. 13 Abs. 1-2 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) informieren wir Sie wie folgt:

I. Verantwortlich für Ihre personenbezogenen Daten ist KOIMEX S.A. mit Sitz in Świebodzin, ul. Kozia 3, 66-200 Świebodzin. Sie können sich mit uns unter der E-Mail-Adresse dsgvo@remove-this.koimex.pl oder schriftlich unter unserer vorstehend angegebenen Sitzanschrift in Kontakt setzen.

II. Verarbeitungszwecke und -grundlagen. Ihre Daten werden von uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  1. Vertragsabschluss und -ausführung (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO).
  2. Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten und Rechten (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO), die sich aus allgemein geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere aus dem Zivilgesetzbuch, dem Speditionsrecht, der Internationalen Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen (CMR), dem Straßentransportgesetz, dem Straßenverkehrsrecht, dem Recht der öffentlichen Aufträge und dem Steuergesetz ergeben.
  3. Service, unter dem laufende Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung verstanden werden, die keinen Vertragsabschluss zum Ziel haben, darunter Angebotsunterbreitung oder Marketingzwecke sowie Kooperations- bzw. Kontaktaufnahme und Erfüllung des dazu geschlossenen Vertrags, was die Wahrung unseres berechtigten Interesses ist (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO).
  4. Archivierung (Beweiszweck) zur Wahrung unseres berechtigten Interesses in der Sicherstellung der Informationen für den Fall, dass die Tatsachen aufgrund von Rechtsvorschriften nachgewiesen werden müssen, insbesondere im Rahmen eines Verwaltungs-, Gerichts-, Steuer- bzw. Kontrollverfahren  (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO).
  5. Maßnahmen im Rahmen des Forderungseinzugs zur Wahrung unseres berechtigten Interesses (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO).
  6. eventuelle Festlegung, Geltendmachung bzw. Verteidigung von Ansprüchen zur Wahrung unseres berechtigten Interesses (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO).
  7. Analysen und Statistiken zur Wahrung unseres berechtigten Interesses (aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO).

III. Widerspruchsrecht

Sie können jederzeit einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen, die zu den vorstehend genannten Zwecken und gemäß den vorstehend genannten Grundlagen verarbeitet werden. Ihre Daten werden dann von uns zu diesen Zwecken nicht mehr verarbeitet, es sei denn wir sind imstande nachzuweisen, dass wichtige Rechtsgrundlagen bestehen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten übergeordnet sind bzw. wenn Ihre Daten für uns zur eventuellen Festlegung, Geltendmachung bzw. Verteidigung der Ansprüche erforderlich sind.

Sie können jederzeit einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung einlegen. Sollten Sie dieses Recht in Anspruch nehmen, dann werden wir Ihre Daten zu diesem Zweck nicht mehr verarbeiten.

IV. Speicherfrist der Daten

Im Hinblick auf die gesetzliche Verjährungsfrist der Steuerpflichten und die Aufbewahrungsfrist der Steuerbücher werden wir Ihre Daten 6 Jahre und 6 Monate nach deren Erlangung speichern.

V. Empfänger der Daten

Ihre personenbezogenen Daten können an Rechtsträger übermittelt werden, mit denen wir im Rahmen der von uns durchgeführten Prozesse zusammenarbeiten, mit denen wir Verträge über Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten unterzeichnet haben (Rechnungslegungsbüro, IT) bzw. die zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vertraglich verpflichtet sind.

VI. Rechte der betroffenen Personen

Gemäß der DSGVO stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  1. Auskunftsrecht über Ihre personenbezogenen Daten und Recht auf Erhalt deren Kopie;
  2. Recht auf Berichtigung (Korrektur) Ihrer Daten;
  3. Recht auf Löschung, Einschränkung der Verarbeitung bzw. Einlegung eines Widerspruchs gegen die Datenverarbeitung;
  4. Recht auf Datenübertragbarkeit;
  5. Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

 

VII. Information über die Freiwilligkeit der Datenangabe

Die Angabe von Daten ist:

  1. erforderlich zur Ausführung der Tätigkeiten und Verträge sowie Erfüllung gesetzlicher Pflichten, von denen in Punkt II.1 - II.6 die Rede ist;
  2. freiwillig im Bereich der Ziele, von denen in Punkt II.7 die Rede ist und im Rahmen der Übermittlung von Daten für Marketingzwecke bzw. zur Kooperations-/Kontaktaufnahme.

VIII. Einwilligung und Information über den Widerruf der Einwilligung

Sie haben jederzeit das Recht, die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf der Einwilligung gilt nicht für die Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten und kann darüber hinaus zur Folge haben, dass wir die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen verweigern.

Schreiben Sie uns